MÄDCHENMEUTE

Inhalt

Charlotte ist nicht wirklich glücklich, als ihre Mutter sie dazu überredet ihren Sommer mit sieben wildfremden Mädchen in einem Survival-Camp zu verbringen. 
Das Erlebniscamp entpuppt sich jedoch als Reinfall, als zuerst Gepäck und dann eines der Mädchen verschwindet. Als die Mädchen dann noch von einem Unbekannten im Toilettenhaus eingesperrt werden und die schräge Camp Leiterin ausrastet, ergreifen sie ihre Chance und hauen ab, schließlich würde sie für die nächsten zwei Wochen niemand vermissen. Ohne Handy, Geld und ohne Nachricht an ihre Familien machen sie sich auf den Weg. Ziel ist ein Bergwerkstunnel im Erzgebirge, welcher bis auf für eines der Mädchen unbekannt ist. 
Zu ihren Reisebegleitern werden einige Hunde, die die Mädchen auf ihrer Flucht aus einem Tiertransporter mitnehmen.
Ganz auf sich allein gestellt stehen die Mädchen vor einer abenteuerliche Zeit in der Wildnis voller Grusel, realer Ängste, Gemeinschaft und Auseinandersetzungen.

Basisinformationen

Autor:

Kirsten Fuchs

Titel:

Mädchenmeute

Erscheinungsjahr:

2015

Verlag:

Rowohlt

Seitenzahl:

463

Genre:

Action und Abenteuer

Warum ist das Buch lesenswert?

Eine unglaublich passende Geschichte für junge Jugendliche mit viel Humor, die beim Lesen in jedem sofort die Abenteuerlust weckt.

Bewertung

Humor:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Spannung:2 out of 5 stars (2,0 / 5)
Romantik:1 out of 5 stars (1,0 / 5)
Action:3 out of 5 stars (3,0 / 5)
Emotionen:3 out of 5 stars (3,0 / 5)
Durchschnitt:2.8 out of 5 stars (2,8 / 5)

Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.

Hermann Lahm